Über das Projekt 2012

 

„KLASSIK IM KLASSENZIMMER 2012

im Rahmen des 10. Internationalen Musikfestes

Goslar - Harz

 

 

 „Klassik im Klassenzimmer“ läuft normalerweise parallel zum Festival, konnte aber – wegen der Ferien – in diesem Jahr erst Anfang September beginnen.

In 2012 waren es trotz der Ferien in 66 Schulstunden ca. 2500 Schüler! Mehr als 70 Musikfestkünstler traten in den Schulen in Goslar und dem Landkreis auf.

Das Echo auf dieses Unternehmen „Klassik im Klassenzimmer“ ist  überaus positiv – die Rückmeldungen aus den Schulen waren voll des Lobes.

 

Hier z.B. ganz kurz:

 

·     Kindgerechte Präsentation, gute Organisation und    Begleitung

·     Zupackende, freundliche und kindgerechte, flexible und  situationsorientierte Präsentation Begeisterte Schüler „Wann kommt sie wieder? Das war so schön!

·     sensationeller Genuss. Mitmachen – einfach Spitze!

·      Die Konfrontation („Klassik und Live“) mit der eher „ungewöhnlichen“ Musik war neu. Das kurzweilige Programm rief immer mehr Begeisterung hervor.

·     Didaktisch wunderbar kindgerecht aufgebaut. „beschwingte“ Konzertstunde.

·     Der Funke ist übergesprungen.

·     Vergnüglicher Einblick in die klassische Musik.

·     Kinder:  schön und spannend, absolut cool, sehr schön, total toll, hat Spaß gemacht.

·     Super-Moderation. Die Schüler wurden mit einbezogen und angesprochen. „Man war mitten drin!“

·     Einmalige Chance für Schüler Musiker beim Musizieren hautnah zu erleben, wunderbares Ereignis

·     Professionelle Darbietung,  unkomplizierte Zusammenarbeit, szenische Darstellung unter Einbeziehung von Schülern kam bei allen Altersgruppen hervorragend an.

·     Es war so anrührend schön – man glaubt gar nicht, wie diese Menschen auf Musik reagieren. Der Schulleiter meinte, das wäre der schönste Tag in seiner Einrichtung gewesen.

Suche

Next Concert

Music Meets Art

03.03.2018, 17.00 Uhr

Mönchehaus Museum Goslar, Mönchestr. 1, 38640 Goslar

Duo Brüggen - Plank

Henrike Brüggen, Klavier
Marie Radauer-Plank, Violine

Programm:
Werke von Mozart, Enescu und Dvorák

Beginn: 17.00 Uhr
Eintritt: 20,- € / erm. 15,- €

Spenden

Unterstützen Sie uns mit einer Spende: Hier anklicken